Image
Line

Komturei LINZ

Der mit der Neubelebung des Ritterordens in Österreich eng verbundene schweizerische Prälat Albert Oesch gab auch den Impuls für die Errichtung der Komturei Linz. Auf seinen Vorschlag hin wurde im Einvernehmen mit dem Diözesanbischof Joseph Calasanctius Fließer Kons-Rat Hermann Pfeifer 1954 in den Orden in Linz investiert.

1956 wurde die Komturei gegründet, Dr. Karl Schaller wurde Leitender Komtur und Hermann Pfeifer Prior.

Am 12. Februar 2007 wurde Ordensbruder Fritz Gerstorfer vom damaligen Statthalter, Hofrat Mag. Edwin Gräupl, beauftragt, in Kooperation mit dem Leitenden Komtur Dr. Dietmar Fiedler in Gmunden eine Expositur zu errichten, die als Grundstein einer künftigen Komturei Salzkammergut wirken soll. Aufgrund der sehr guten Entwicklung unserer „Tochterkomturei" hat das Großmagisterium in Rom im August 2009 die Komturei Salzkammergut als eigene Komturei bestätigt. Aus diesem Anlass wechselten fünf Ordensbrüder von der Komturei Linz zur neugegründeten Komturei Salzkammergut.

Den Ordenstag "Maria, Königin von Palästina" veranstaltet die Komturei Linz gemeinsam mit den Komtureien Salzburg und Salzkammergut im jährlichen Wechsel. Im Jahr 2001 organisierte die Komturei Linz den Ordenstag am 21.10.2001 in Steyr; im Jahr 2004 fand der Ordenstag am 9.Oktober in Enns/Lorch, 2007 in Maria Brunnenthal bei Schärding und 2011 am 22. November in Wels im Pfarrzentrum St. Franziskus statt. Der letzte von der Komturei Linz organisierte Ordenstag fand am 24.10.2015 im Stift Reichersberg statt.

Unsere Komturei hat sich von Anfang an mit den Zielen der Olivenholzaktion „Weihnachten auch für Bethlehem" identifiziert und mit großem personellen Einsatz daran beteiligt. Dieses Engagement wollen wir unter der nunmehrigen Verantwortung der HLK auch in Zukunft weiterführen.

Die Komturei Linz hat derzeit 44 Mitglieder (4 Damen, 5 Priester, 1 Diakon und 34 Ritter (Stand Oktober 2015) und zwei Kandidaten. Unsere Komtureiabende finden jeweils am 2. Montag im Monat im Linzer Priesterseminar statt.

Personalia

Leitende Komture:
Dr. Karl Schaller 1956 - 1962
Dr. Aubert Salzmann 1962 - 1966
Dr. Fritz Schweitzer 1966 - 1967
Dr. Bruno Freund 1967 - 1992
Kommerzialrat Hannes Sturmberger 1992 - 2000
Dr. Dietmar Fiedler 2000 - 2008
Architekt Dipl.-Ing. Othmar Haider 2008 - 2016
Dr. Hans Matthias Aigner 2016 -

Priore:
Kanonikus Hermann Pfeifer 1956 - 1987
Bischofsvikar Dompropst Prälat Mag. Josef Ahammer 1987 - 2003
Militärdekan Kapitularkanonikus Monsignore Mag. Ewald Kiener 2003 -

Investituren:
Linz 1954, Linz 1960, St. Wolfgang 1972, Wilhering 1984, Kremsmünster 1993, St. Florian 2006 (mit Patriarch Sabbah).

 

Öffentliche Veranstaltungen der Komturei Linz

Über die kommenden Veranstaltungen informiert grundsätzlich der "Kalender" im internen Bereich (Mitgliederbereich).

Folgende Veranstaltungen finden öffentlich statt. Es werden daher alle zur Teilnahme an den Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Maiandacht in der Ursprungskirche St. Michael der Pfarre St. Marien
Montag, 9. Mai 2016

Maria. die Mutter unseres Herrn, Jesus Christus, ist die Patronin unserer Ordensgemeinschaft.

Wir laden daher herzlich zur Teilnahme an der Maiandacht ein, die wir gemeinsam mit der Gemeinde von St. Michael bei Neuhofen der Pfarre St. Marien ein.
Zelebrant: Monsignore Mag. Ewald Kiener, Prior der Komturei Linz

Anschließend finden wir uns zur Begegnung und zum gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim St. Marien 6 ein.

Zeit:  9. Mai 2016 um 19:00 Uhr (Eintreffen bis 18:30 Uhr)

Ort:   Ursprungskirche St. Michael, 4502 St. Marien

Berichte über Veranstaltungen der Komturei Linz

Ordenstag - Maria, Königin von Palästina
am 24. Oktober 2015
im Augustiner-Chorherrenstift Reichersberg

Der Ordenstag der Komtureien Linz, Salzburg und Salzkammergut

                             Maria, Königin von Palästina

wurde durch die Komturei Linz im Stift Reichersberg organisiert.

Bei herrlichem Herbstwetter trafen sich  nahezu 80 Ordensmitglieder, Familienangehörige und Gäste der drei Komtureien und der Nachbarkomturei Passau, St. Michael, der deutschen Ordensprovinz Bayern, um gemeinsam das Fest der Patronin unseres Ordens, Maria, Königin von Palästina, zu begehen.

Unser verehrter Großprior Erzbischof em. Dr. Alois Kothgasser leitete den musikalisch feierlich gestalteten Festgottesdienst

Der österreichische Militärbischof, Dr. Werner Freistetter, nahm in seinem Festvortrag mit dem Thema

                                  Gotteskrieger - jüdische, christliche,
                           muslimische und säkulare Fundamentalismen
                        im Kontext der alten und neuen Nahostkonflikte
        aus der Sicht der österreichischen katholischen Militärseelsorge"

Bezug zu den in den letzten Jahren immer mehr im Nahen und Mittleren Osten um sich greifenden religiösen Fundamentalismen, die auch vor den Toren Europas nicht Halt machen.

Das gemeinsame Mittagessen im Franzl's Stiftsrestaurant Reichersberg und die anschließende, interessant und pointiert gestaltete, Führung durch das Stift bildeten den Abschluss des Ordenstages.

 

Friedensgebet 2016
am 29. Jänner 2016
in der Linzer Karmelitenkirche

 

Sehr gut besucht war das traditionelle  Gebet um Frieden im Hl. Land am 29.1.2016 in der Linzer Karmelitenkirche. Gemeinsam mit der Gemeinde der Karmeliten feierten zahlreiche Mitglieder unseres Ritterordens, des Souveränen Malteser Ritterordens und des Deutschen Ordens unter der Leitung von OB Prior Mag. Ewald Kiener die heilige Messe. OB Franz Landerl betonte in seiner Predigt zum Evangelium über den barmherzigen Samariter, dass die globale Gleichgültigkeit heute das Hauptübel für mangelnde Barmherzigkeit sei. Ein wichtiger Beitrag zum Frieden ist es, sich immer wieder berühren zu lassen und sich aktiv einzubringen.

Erfreulich war der gute Erlös vom Verkauf von Olivenholzartikel und Olivenholz aus dem Heiligen Land nach dem Gottesdienst.

Der erfreulich gute Erlös aus dem Verkauf von Olivenholzartikel, Olivenöl und Wein aus dem Heiligen Land nach dem Gottesdienst wird gemeinsam mit der Kollekte direkt für ein Projekt im Heiligen Land zur Verfügung gestellt.