Image
Line

Grabeskirche in Jerusalem

Jahrestag der Weihe der Grabeskirche in Jerusalem

13. September 2018: Jahrestag der Weihe der Grabeskirche in Jerusalem

Das „wunderbare“ Wiederauffinden des Grabes Christi durch die heilige Helena, der Mutter von Kaiser Konstantin und Patronin unseres Ordens, legt die Existenz einer Tradition nahe, die von der christlichen Gemeinde Jerusalems entschieden bewahrt wurde und die den ungefähren Ort des Grabes betrifft, in das der Leib Jesu nach seiner Kreuzigung gelegt wurde. Die Weihe der Kirche vom Heiligen Grab fand am 13. September 335 aus Anlass des dreißigsten Jubiläums der Herrschaft Konstantins statt. Dieser Wallfahrtsort trug damals den Namen „Heilig-Kreuz-Kirche“. Dieses Datum vom 13. September war nicht zufällig gewählt worden: Es fiel mit den Jahrestagen der Weihen des Jupiter-Heiligtums auf dem Kapitol in Rom und des ersten Tempels von Jerusalem durch Salomon zusammen.