Freitag, 07.10.2022

Gemeinsame Gebetszeit

"Herr Jesus Christus,
wir sind Zeugen Deines Todes
und Deiner Auferstehung"

Gal 3, 6-14; Ps 111, 1-2.3-4.5-6: Lk 11, 14-26

Gedenktag Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz

Hymnus

Lehre mich,

in der Stille deiner Gegenwart

das Geheimnis zu verstehen,

dass ich bin.

Und dass ich bin durch dich

und vor dir

und für dich.

(Romano Guardini)

Ps 22, 23-32

Alle Stämme der Völker werfen sich nieder vor dem Herrn.

 Ich will deinen Namen meinen Brüdern verkünden,*

inmitten der Gemeinde dich preisen.

 

Die ihr den Herrn fürchtet, preist ihn.+

ihr alle vom Stamm Jakobs, rühmt ihn;*

erschauert alle vor ihm, ihr Nachkommen Israels!

 

Denn er hat nicht verachtet,*

nicht verabscheut das Elend des Armen.

 

Er verbirgt sein Gesicht nicht vor ihm;

er hat auf sein Schreien gehört.

 

Deine Treue preise ich in großer Gemeinde;*

ich erfülle mein Gelübde vor denen, die Gott fürchten.

 

Die Armen sollen essen und sich sättigen;+

den Herrn sollen preisen, die ihn suchen.*

Aufleben soll euer Herz für immer.

 

Alle Enden der Erde sollen daran denken+

und werden umkehren zum Herrn:*

Vor ihm werfen sich alle Stämme der Völker nieder.

 

Denn der Herr regiert als König;*

er herrscht über alle Völker.

 

Vor ihm allein sollen niederfallen die Mächtigen der Erde,*

vor ihm sich alle niederwerfen, die in der Erde ruhen.

 

Meine Seele, sie lebt für ihn;*

mein Stamm wird ihm dienen.

 

Vom Herrn wird man dem künftigen Geschlecht erzählen,+

seine Heilstat verkündet man dem kommenden Volk;*

denn er hat das Werk getan.

 

Ehre sei dem Vater und dem Sohn*

und dem Heiligen Geist.

 

Wie im Anfang so auch jetzt und alle Zeit*

und in Ewigkeit. Amen.

 

Alle Stämme der Völker werfen sich nieder vor dem Herrn.

 

 

 

Kurzlesung Gal 4 4-5

Als die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einer Frau und dem Gesetz unterstellt, damit er die freikaufe, die unter dem Gesetz stehen, und damit wir die Sohnschaft erlangen.

Responsorium

R Gegrüßet seist du, Maria,* du bist voll der Gande.

V Gesegnet bist du unter den Frauen,* und gesegnet ist die Frucht deines Leibes.

Impuls

Die guten Engel sind bei Gott, sie sind eingegangen in das Land des ewigen Friedens, ewiger Ruhe und Sicherheit. Ihr Geist ist versenkt in die Unendlichkeit Gottes, ihr Herz erfüllt von dem unsagbaren Jubel derer, die ihr ewiges Ziel gefunden haben Wir aber sind noch fern, pilgern noch fern vom Herrn den Kreuzweg dieser Erde. Aber doch heißt es auch schon jetzt von uns, dass unser Wandel im Himmel ist, und wenn uns geboten wird vollkommen zu sein, wie unser Vater im Himmel vollkommen ist, dann ist das Gebot, vollkommen zu sein wie seine Engel, keine Übertreibung mehr. Und so gilt auch für uns, dass wir immer das Antlitz des Vaters im Himmel schauen sollen.

Gebetsgedenken

Heilige Maria, Mutter Gottes, Königin von Palästina, wir bitten dich für unsere christlichen Schwestern und Brüder der Pfarre Jenin.

Oration

Allmächtiger Gott, gieße deine Gnade in unsere Herzen ein. Durch die Botschaft des Engels haben wir die Menschwerdung Christi, deines Sohnes erkannt. Höre auf die Fürsprache der seligen Jungfrau Maria und führe uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung. Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.

V Singet Lob und Preis.
R Dank sei Gott, dem Herrn.

 

 

 

 

Auferstehungsgebet

Immerfort empfange ich mich

aus deiner Hand.

Das ist meine Wahrheit

und meine Freude.

Immerfort blickt mich

voll Liebe dein Auge an,

und ich lebe aus deinem Blick,

du mein Schöpfer

und mein Heil.

Amen.

(Romano Guardini)

Ordensgebet

Herr Jesus Christus,

Du rufst uns,

Zeugen Deiner Botschaft und Deiner Erlösung zu sein.

Wir sind Zeugen Deines Todes und Deiner Auferstehung,

Zeugen des Lebens, das Du gebracht hast,

Zeugen der Liebe, Zeugen der Freude.

Wir sind gerufen,

aus der Kraft Deines Kreuzes und Deiner Auferstehung,

durch unser Wort und unser christliches Leben,

den Menschen Hoffnung und Zuversicht zu geben.

Herr,

gib uns in Deinem Geist Mut zum Zeugnis.

Gib uns offene Augen,

offene Ohren

und ein offenes Herz für die Not der Menschen,

besonders für die Christen im Hl. Land,

die unserer persönlichen Sorge anvertraut sind.

Lass uns denken und handeln nach Deinem Wort und Beispiel.

Lass uns unsere Berufung leben mit den Schwestern und Brüdern,

die zur Gemeinschaft des Ritterordens gehören.

Lass uns miteinander auf dem Weg sein.

Lass uns leben in und mit Deiner Kirche.

Lass uns selbst Kirche sein, wie Du sie gewollt hast.

Sei gepriesen jetzt und in Ewigkeit.

Amen.

Gemeinsame GebetszeitGebet der vorigen WocheImpressumWebsite