Freitag, 31.07.2020

Gemeinsame Gebetszeit

"Herr Jesus Christus,
wir sind Zeugen Deines Todes
und Deiner Auferstehung"

Jer 26, 1-9; Ps 69, 5, 8-10. 13-14; Mt 13, 54-58

Hl. Ignatius von Loyola

Der Hl. Ignatius (1491 - 1556) wurde nach einer höfischen Erziehung Soldat. Eine schwere Verletzung zwang ihn aufs Krankenlager, auf welchem er durch die Lektüre religiöser Bücher dazu bewegt wurde, sein Leben zu ändern. Seine innere Wandlung brachte die "geistlichen Übungen" hervor, die auch heute noch Menschen auf den Weg der Heilung im Herrn führen. Die von ihm gegründete "Gesellschaft Jesu" stellte sich in besonderer Weise dem Papst zur Verfügung, damit er sie sende. Über den Charakter der "Jesuiten", wie ihn Ignatius versteht, gibt er folgende Auskunft: "Der Geist der Gesellschaft Jesu ist es, in aller Einfachheit und Niedrigkeit von Stadt zu Stadt, von Ort zu Ort zu ziehen, ohne sich an einen bestimmten Ort binden zu lassen...Wollten wir diese Einfachheit verlassen, es wäre gleichbedeutend mit der Zerstörung unseres Ordensgeistes."

Hymnus

Komm.Heil`ger Geist, vom ew`gen Thron,

eins mit dem Vater und dem Sohn;

durchwirke unsre Seele ganz

mit deiner Gottheit Kraft und Glanz.

 

Erfüll mit heil`ger Leidenschaft

Geist, Zunge, Sinn und Lebenskraft;

mach stark in uns der Liebe Macht,

dass sie der Brüder Herz entfacht.

 

Lass gläubig uns den Vater sehn,

sein Ebenbild, den Sohn, verstehn

und dir vertraun, der uns durchdringt

und uns das Leben Gottes bringt.

Amen.

Off 15, 3-4

Alle Völker werden kommen und niederfallen vor dir, unserem Gott und Herrn.

Groß und wunderbar sind deine Taten,*

Herr und Gott, du Herrscher über die ganze Schöpfung!

 

Gerecht und zuverlässig sind deine Wege,*

du König der Völker.

 

Wer wird dich nicht fürchten, Herr,*

wer wird deinen Namen nicht preisen?

 

Denn du allein bist heilig:+

alle Völker kommen und beten dich an;*

denn offenbar geworden sind deine gerechten Taten.

 

Ehre sei dem Vater und dem Sohn*

und dem Heiligen Geist.

 

wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit*

und in Ewigkeit. Amen.

Alle Völker werden kommen und niederfallen vor dir, unserem Gott und Herrn.

Kurzlesung 1 Tim 3 13

Wer seinen Dienst gut versieht, erlangt einen hohen Rang und große Zuversicht im Glauben an Christus Jesus.

Responsorium

V Wenn nicht der Herr das Haus baut.

R Mühn sich umsonst, die daran bauen.

Impuls

Jesus ist die Tür zum Leben. Wenn wir verängstigt sind oder uns zurückziehen, dann zeigt er uns eine offene Tür in unserem Leben; befreit von Verzagtheit und Resignation; gibt uns alles was wir zum Leben brauchen und macht uns zu Boten seiner Liebe. Denn die Liebe ist seine Macht.

Gebetsgedenken

Jesus, du gibst uns immer wieder durch deine Liebe Kraft zum Leben. Wir wissen, dass du bei uns bist, uns auf unserem Lebensweg führst.

Oration

Allmächtiger Gott, du hast den heiligen Ignatius von Loyola berufen, in der Nachfolge Christi zur größeren Ehre deines Namnes zu wirken, Lass uns nach seinem Beispiel und mit seiner Hilfe auf ERden den guten Kampf bestehen, damit wir auch im Himmel den Siegeskranz empfangen. Darum bitten wir durch Jesus Christus ´, deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der in der Einheit des Heiligen Geistes mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.

Der Herr segne uns,
er bewahre uns vor Unheil
und führe uns zum ewigen Leben.
Amen.

 

 

Auferstehungsgebet

Allmächtiger Gott, in der Auferstehung Deines Sohnes hast Du uns der Macht des Todes entrissen. Mache uns zu Zeugen des ewigen Lebens, das im Tod Deines Sohnes bereits für uns angebrochen ist. Wir loben und preisen Deinen heiligen Namen jetzt und in Ewigkeit! Amen.

Ordensgebet

Herr Jesus Christus,

Du rufst uns,

Zeugen Deiner Botschaft und Deiner Erlösung zu sein.

Wir sind Zeugen Deines Todes und Deiner Auferstehung,

Zeugen des Lebens, das Du gebracht hast,

Zeugen der Liebe, Zeugen der Freude.

Wir sind gerufen,

aus der Kraft Deines Kreuzes und Deiner Auferstehung,

durch unser Wort und unser christliches Leben,

den Menschen Hoffnung und Zuversicht zu geben.

Herr,

gib uns in Deinem Geist Mut zum Zeugnis.

Gib uns offene Augen,

offene Ohren

und ein offenes Herz für die Not der Menschen,

besonders für die Christen im Hl. Land,

die unserer persönlichen Sorge anvertraut sind.

Lass uns denken und handeln nach Deinem Wort und Beispiel.

Lass uns unsere Berufung leben mit den Schwestern und Brüdern,

die zur Gemeinschaft des Ritterordens gehören.

Lass uns miteinander auf dem Weg sein.

Lass uns leben in und mit Deiner Kirche.

Lass uns selbst Kirche sein, wie Du sie gewollt hast.

Sei gepriesen jetzt und in Ewigkeit.

Amen.

Gemeinsame GebetszeitGebet der vorigen WocheImpressumWebsite